Derwisch

Derwisch

* * *

Dẹr|wisch 〈m. 1muslim. Bettelmönch [<frz. derviche <türk. dervis „mohamm. Bettelmönch“ <pers. darwes „Bettler“]

* * *

Dẹr|wisch, der; -[e]s, -e [türk. derviş = Bettelmönch < pers. darwīš = Bettler]:
Mitglied eines islamischen religiösen Ordens, zu dessen Riten Musik u. rhythmische Tänze gehören.

* * *

Dẹrwisch
 
[persisch, meist übersetzt mit »Bettler«] der, -(e)s/-e, arabischer Fakir, islamischer Mystiker und Asket, der eine dem Sufismus geweihte Lebensform praktiziert, und zwar gewöhnlich als Mitglied eines Derwischordens. Doch gab es Derwische auch als wandernde Bettelmönche ohne feste Organisation.
 

* * *

Dẹr|wisch, der; -[e]s, -e [türk. derviş = Bettelmönch < pers. darwīš = Bettler]: Mitglied eines islamischen religiösen Ordens, zu dessen Riten Musik u. rhythmische Tänze gehören.

Universal-Lexikon. 2012.

Поможем сделать НИР

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Derwisch — (pers., ein Armer, arab. Fakir), muhammedanische Mönche, die vereint leben, fasten, sich kasteien, gewisse religiöse Tänze aufführen, wobei sie sich oft 5–7 Minuten lang genau auf einer Stelle drehen, erst mit auf der Brust gekreuzten, dann über… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Derwisch — (pers., »Armer«; gelegentlich auch, so namentlich in Indien, mit dem arab. Wort Fakir bezeichnet), Name der Mitglieder mohammedanischreligiöser Orden. In den arabischen Ländern wirkten das christliche, in den persisch indischen das buddhistische… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Derwisch — (pers., »Bettler«), Bezeichnung der Mitglieder mohammed. religiöser Orden; sie wohnen meist in reich versorgten Klöstern (Tekkije oder Khânkah) unter Vorgesetzten (Scheich oder Pir); bes. bekannt die »tanzenden«, »heulenden« D. – Vgl. Brown (engl …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Derwisch — Derwisch, eine Art Mönchsorden im Orient. Wie in der christlichen Religion, so haben sich nun auch in der muhamedanischen Corporationen von Geistlichen gebildet, welche sich Religionsgesetzen unterwerfen, die für andere nicht gesetzmäßig sind,… …   Damen Conversations Lexikon

  • Derwisch — Derwisch, (pers., arm), gewissermaßen die Mönche der Moslemin, in soferne sie als Brüderschaften od. Orden in Klöstern unverheirathet zusammenleben u. regelmäßige Andachtsübungen, Kasteiungen und Fasten beobachten; daneben haben sie gewaltsame,… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Derwisch — Sm muslimischer Ordensangehöriger per. Wortschatz exot. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus türk. derviṣ, dieses aus pers. darwīš, eigentlich Armer .    Ebenso nndl. derwisj, ne. dervish, nfrz. derviche, nschw. dervisch, nnorw. dervisj. ✎ DF 1… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Derwisch — Drehende Derwische des Mevlevi Ordens in der Türkei, Februar 2006 Der Ausdruck Derwisch bezeichnet vor allem in den europäischen Sprachen einen Sufi, einen Angehörigen einer muslimischen asketisch religiösen Ordensgemeinschaft (tariqa), die im… …   Deutsch Wikipedia

  • Derwisch — Dẹr|wisch 〈m.; Gen.: (e)s, Pl.: e〉 mohammedanischer Bettelmönch [Etym.: <frz. derviche <türk. derviš »mohammedan. Bettelmönch« <pers. darwes »Bettler«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • derwisch — derwischm heulenderderwisch=Schlagersänger.DieDerwische,MitgliedereinesislamischenOrdens,begleitenihrenTanzmitheulähnlichenLauten.AusdemAmerikanischen1955übernommen …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Derwisch — Der|wisch der; [e]s, e <über türk. derviṣ aus pers. darwiš »Bettler«> Mitglied eines islam. religiösen Ordens, zu dessen Riten Musik u. rhythmische Tänze gehören …   Das große Fremdwörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”